Der erste Mietvertrag wurde von Mieter und Vermieter erfolgreich elektronisch signiert

VERIT und Flatfox haben Grund zum Feiern: Ein Mietvertrag wurde erstmals von allen beteiligten Parteien elektronisch signiert - eine Premiere für die Schweiz und alle Beteiligten.

Meilenstein in der Digitalisierung des Erst- und Wiedervermietungsprozess erreicht

Flatfox entwickelt zusammen mit ihrer langjährigen Partnerin VERIT Immobilien AG und Skribble den digitalen Mietvertrag (eMietvertrag). Das Pilotprojekt startete vergangene Woche mit den BewirtschafterInnen am Standort Zürich erfolgreich. VERIT Immobilien AG kann bereits zwei Tage nach dem Versand des digitalen Mietvertrags stolz auf die erste, elektronische Signatur zurückblicken. Damit ist ein weiterer Meilenstein in der Digitalisierung des Erst- und Wiedervermietungsprozess getan und darf gefeiert werden.

Die elektronische Signatur sorgt für ein neues Kundenerlebnis beim Mieter und Vermieter

Bis vor Kurzem wurde der Mietvertrag vom Bewirtschafter und Mieter händisch unterzeichnet. Er wurde über Drucker, Papier und Post dem Mietinteressenten zugestellt und auf demselben Weg retourniert. Ein aufwändiger und zeitintensiver Prozess, der mit der Einführung der elektronischen Signatur massgeblich vereinfacht wurde.

Mietinteressenten und Bewirtschafter können mit der von Skribble ermöglichten, elektronischen Signatur in nur drei unkomplizierten Schritten den Mietvertrag einfach und sicher über ihr Smartphone, Computer oder Tablet unterschreiben. Die elektronische Signatur sorgt für ein völlig neues Kundenerlebnis für sämtliche Vertragspartner. Der administrative Aufwand und die damit verbundenen Wartezeiten minimieren sich, da der Mietvertrag elektronisch und ohne zeitlichen Verzug bei der entsprechenden Person eintrifft. Die Bewirtschafterin der VERIT Immobilien AG, die den ersten Mietvertrag elektronisch signieren durfte, schätzt insbesondere die Benutzerfreundlichkeit des Produkts und die gewonnene Zeit, die der beschleunigte Prozess von der Kontaktanfrage bis zur Vertragsunterschrift bringt. «Das Nutzen mehrer Kanäle, um dem Mieter Dokumente zukommen zu lassen, sei es über Flatfox oder auf postalischen Weg ist aufwändig. Da gibt es bestimmt noch Verbesserungspotential.» Auch für die neue Mieterin war die elektronische Signatur im Mietprozess neu, aber ein positives Erlebnis: «Ich bin Fan von Online-Sachen. Auf Knopfdruck einen Mietvertrag zu signieren, finde ich toll. Das Konzept ermöglicht es mir, meinen Mietvertrag digital abzulegen», so die Mieterin, die den ersten Mietvertrag elektronisch signierte.

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit ermöglicht ein neues Kundenerlebnis

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Flatfox, VERIT Immobilien AG und Skribble zahlt sich aus. Flatfox freut sich sehr, ihre Partnerin VERIT Immobilien AG, bei der Einführung der elektronischen Signatur im Mietvertrag zu unterstützen und zusammen mit Skribble Teil des Prozesses zu sein. Das erfolgreich gestartete Pilotprojekt soll künftig vollständig in den Erst- und Wiedervermietungsprozess der VERIT Immobilien AG integriert werden und für viele, positive Kundenerlebnisse bei Mieter und Vermieter sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Flatfox 2020 – Ein intensives, verrücktes und erfolgreiches Jahr

Flatfox hat die Zusammenarbeit mit Partnern ausgebaut, das Produkt weiterentwickelt und den Grundstein zum digitalen Vermieten gelegt.

imofix.io und Flatfox ermöglichen eine tool-übergreifende Arbeit für Bewirtschafter

Ungelesene Benachrichtigungen bei Flatfox werden in die Navigation von imofix.io integriert und erlauben nahtloses Zusammenarbeiten.

Flatfox und VERIT Immobilien AG führen die elektronische Signatur im Mietvertrag ein

Dank der elektronischen Signatur profitieren Bewirtschafter und Mietinteressenten von einem effizienten Vermietungsprozess und einem zeitgemässen Kundenerlebnis.