Basel – Breite

Breite («Dalbeloch»)

Renaturierte Birs © Kanton Basel-Stadt: www.bs.ch/bilddatenbank


Anders als der Name suggeriert, ist das Quartier sehr schmal und schmiegt sich entlang der Birs und des Rheins. Die Birs bildet auch gerade die Kantonsgrenze. Auf der Westseite befindet sich die Grenze zum St. Alban Quartier in Form der St. Albanteich-Promenade. Dieser Kanal versorgte die ehemals dort angesiedelte Industrie mit Wasser. Dieses wird heute nur noch für die Papierherstellung der zum Museum umfunktionierten Papierfabrik genutzt. Das Quartier hat mit einer grossen Verkehrsbelastung zu kämpfen. Es wird von zwei Hauptverkehrsachsen durchschnitten, der Zürcherstrasse und der Autobahn. Die Quartierbewohner haben jedoch in den letzten Jahren einige Verbesserungen erreicht. Es wurde ein Quartierzentrum eröffnet und die Birs, ehemals ein Kanal, wird renaturiert und bietet so Raum für Mensch und Tier und ist nun ein schönes Naherholungsgebiet.


Wohnungen Breite

Übersicht «Städte der Schweiz» | Quartiere der Stadt Basel