Ist Wohnungssuche Frauensache?

Mann oder Frau - wer sucht die Wohnung? Ich habe unsere Daten mittel Google Analytics gequählt und konnte ein paar interessante Unterschiede zwischen den beiden Geschlechtern feststellen.

Als stolze Praktikantin bei flatfox habe ich heute, obwohl ich seit meiner Schulzeit nicht die beste Beziehung zu Zahlen pflege, einen Blick in Google Analytics gewagt. Ganz ehrlich, ich habe anfangs kaum verstanden, was mir dieser Zahlensalat sagen will. Nach ein paar Klicks in diesem Statistiktool, habe ich doch eine erste Erkenntnis erlangt (und es soll nicht die einzige bleiben):

Jäger und Sammler?

Frauen schauen sich gut doppelt so viele Wohnungen auf der Webseite an wie Männer. Das heisst, 2:1 für die Damen, wenn es um die Wohnungssuche geht. Das ist aber nicht das Einzige, was mir Google Analytics über die flatfox User verraten will...

Wenn es darum geht, eine Kontaktanfrage abzuschicken, dann sind die Männer deutlich entscheidungsfreudiger. Bis es zu einer Kontaktanfrage kommt, schauen sich die Männer nämlich nur halb so viele Wohnungen an wie die Frauen. Im Marketing-Fachjargon würde das heissen: Das Klickverhalten der Männer führt zu doppelt so vielen Conversions wie das der Frauen. Das wiederum heisst, 2:1 für die Herren, wenn es darum geht, ein Kontaktformular abzuschicken.

Wieso, weshalb, warum?

Das einzige, was mir Google Analytics aber nicht offenbaren wollte, ist der Grund für das Verhalten der Website-Besucher. Könnt ihr mir erklären, weshalb Frauen doppelt so viele Wohnungen anschauen, bis sie eine Kontaktanfrage abschicken wie die Männer? Ich habe mir folgende Thesen dazu überlegt, aber ob sie tatsächlich eine Antwort auf meine offenen Fragen liefern, lässt sich bestimmt diskutieren, oder?

These 1:

Frauen bewegen sich häufig auf Immobilienplattformen, um sich vom modernen Einrichtungsstil der ausgeschriebenen Wohnungen für ihr Eigenheim inspirieren zu lassen und haben in erster Linie gar nicht die Absicht, eine neues Zuhause zu finden.

These 2:

Frauen wollen pro und contra vergleichen, die Umgebung genauer unter die Lupe nehmen und vor einer Bewerbung wissen, wie weit es ins nächste Shoppingcenter ist.😉  Das braucht Zeit und die Entscheidung soll genau überlegt sein.

These 3:

Die weibliche Unentschlossenheit steht den Frauen im Weg. Sie müssen zuerst mit ihren Freundinnen zusammensitzen und über die neue Wohnung diskutieren, bevor sie sich für eine entscheiden können. Das braucht Zeit. Männer hingegen entscheiden zuerst und diskutieren danach.

Was denkst du? Sag uns was du denkst und kommentiere auf Facebook. 

Zum Facebook Post


Weiterführende Links:


Back to blog