Pimp Your Wall(s)! Verpasse deinem Heim den neusten Look mit den Trendfarben 2018

Facebook Twitter Whatsapp

In hektischen Zeiten, in denen wir heute leben, soll das eigene Heim ein einladender und behaglicher Rückzugsort sein. Wie gut, dass die diesjährigen Trendfarben eines sicher ausstrahlen: Gemütlichkeit! Wir zeigen dir, welche tollen Wandfarben das sind und was du für ein gelungenes Farbergebnis alles beachten musst. 🎨🏠

Mode ist schnell vergänglich. Wir kennen das zum Beispiel bei Kleidern. Ein neu gekauftes Kleidungsstück ist eine Saison später schon wieder passé. Die meisten Leute gehen mehr oder weniger mit der Mode mit. Bei der Gestaltung der eigenen Wohnung aber sind die meisten zurückhaltender. Vor allem die Farbe der Wände wird nur selten verändert. Dabei hat diese einen immensen Einfluss auf die Atmosphäre eines Raumes. Dieses Jahr bietet super Gründe, um auch hier mit der Mode mitzugehen. Die diesjährigen Trendfarben strahlen nämlich eines sicher aus: Gemütlichkeit! Im folgenden Beitrag erfährst du, mit welchen Trendfarben du in deinem Heim eine gemütliche Atmosphäre schaffst und was du für ein gelungenes Farbergebnis beachten solltest.

Triff die richtigen Vorbereitungen für ein gelungenes Farbergebnis

Sorgfältiges Arbeiten zahlt sich beim Wändestreichen definitiv aus. Bevor wir dir die Trendfarben 2018 vorstellen, findest du im Folgenden ein paar Tipps, welche du vor dem eigentlichen Streichen der Wände unbedingt beachten solltest.

Decke alles ab, was nicht (trend-) farbig werden soll

Bevor du mit dem Streichen beginnst, solltest du alle Flächen, die du nicht mitstreichen möchtest, gründlich mit Malerkrepp abkleben. Lampen und Steckdosen nimmst du am besten gleich ab - damit werden die Kanten sauberer und du ersparst dir mühsames Abkleben. Den Boden kannst du mit einer Folie auslegen und am Rand festkleben, damit sie während des Streichens nicht verrutscht.

Sorge für eine optimale Grundierung

Um beim Streichen der Wände ein optimales Ergebnis zu erhalten, muss die Grundierung stimmen. Wische mit der Hand oder einem dunklen Tuch ohne Druck über die Wand. Zeigt sich ein sandiger oder kreidiger Abrieb, kann der Anstrich nicht darauf haften und eine saubere Grundierung ist nötig. Genauso ist auch eine Grundierung notwendig, wenn die Wand aus stark saugenden Materialien wie Gipsputz-, Gips und Weichfaserplatten besteht. In diesen Fällen solltest du die Wand zuerst mit Tiefgrund (meist auf Basis von Alkyd- oder Acrylharz) grundieren. Damit wird die Saugfähigkeit der Wände beschränkt und die Oberfläche verfestigt. Ausserdem solltest du Dübellöcher, Risse oder unebene Stellen mit Spachtel- oder Fugenmasse ausbessern.

Beginne mit den Ecken und der Decke

Wenn das Anstreichen beginnen kann, solltest du die Ecken zuerst anstreichen. Für solche kleinen Flächen in den Ecken oder bei den Fussleisten und Heizkörpern, nimmst du am besten einen Pinsel. Übrigens: Heizkörper musst du mit hitzebeständiger Spezialfarbe streichen. Wenn du auch der Decke die Trendfarben verpassen möchtest, solltest du diese zuerst streichen, bevor du dich an die Wänden machst. Entgegen vieler Behauptungen, kannst du deine Decke übrigens bedenkenlos auch mit einer (deutlich) dunkleren Farbe als Weiss anstreichen. Dies lässt den Raum nicht etwa erdrückend wirken lassen - stattdessen verleiht es ihm Gemütlichkeit. Du kannst für die Decke einen Teleskopstiel benutzen und nötigenfalls auch eine Leiter - achte hierbei auf einen sicheren Stand.

Verteile die Trendfarbe gleichmässig

Nun noch etwas zur Streichrichtung. Streiche die Wände immer erst in Längsrichtung, dann quer und zum Schluss erneut in Längsrichtung mit gerader Überlappung. Damit wird die Farbe gleichmässig verteilt.

Probier’s mal mit Gemütlichkeit! Diese trendigen Wandfarben machen dein Zuhause behaglich

Dass Farben unseren Gemütszustand beeinflussen können, ist schon längst bekannt. In diesem Jahr setzen Wohndesigner klar auf Farben, welche Gemütlichkeit in den Raum bringen. Die Farben entfalten ihre Wirkung auch schon, wenn du nur eine Wand oder einzelne Bereiche anstreichst.

Natur- und Pastelltöne verleihen eine kuschelige Atmosphäre

Pastelltöne in verschiedenen Variationen zählen bei der Wohnungseinrichtung schon seit einigen Jahren zu den Farbtrends. Auch dieses Jahr verschönern diese sanften und natürlichen Farben wieder unseren Wohnbereich. Neben Rosé, sind dieses Jahr Taupe, Beige, Malve, Natur und Altrosa en Vogue. Diese harmonischen Töne stehen für “Mindful Living”. Insbesondere sanfte Rosétöne werden häufig als “Farbton des Jahres 2018” gepriesen.

Kreiere deine eigene grüne Oase

Auch grüne Töne sind dieses Jahr von den Wohntrends nicht wegzudenken. König dieser Farbgruppe ist Petrol. Dieser Grünton bringt viel Charakter mit sich und eignet sich hervorragend für klassische, aber auch moderne Wohnräume. Ein elegantes Ambiente schaffst du, wenn du hierbei luxuriöse Stoffe wie zum Beispiel Samt oder Deko-Artikel in Gold oder Kupfer in den Raum stellst.  Du kannst den Raum auch mit den Trendfarben Patina-, Bambus-, Oliv-, Salbei- oder einem hellen Lindgrün in eine grüne Oase verwandeln. Diese Tönen verleihen dem Raum ausserdem einen fröhlichen und lebendigen Charakter. Gut kombinieren kannst du diese Wandfarben mit gemütlichen Holzmöbeln oder Möbeln mit minimalistischem Stil. Dekorative Kleinigkeiten, die den Farbton wiederholen, schaffen ausserdem ein noch harmonischeres Ambiente.

Intensive Farben für Mutige

Neben den fast schon zeitlosen Pastellfarben sind in diesem Jahr starke, intensive Wandfarben, wie die oben erwähnte Farbe Petrol aktuell. Zwar sind Pastellfarben nach wie vor angesagt, nichtsdestotrotz ist hier der Trend allmählich weg-, hin zu den starken Farben hingehend. Intensive Farben sind eine Anpassung an unseren heutzutage intensiven Lebensstil. In vielen Wohnräumen sind dieses Jahr dunkle, dramatisch-blaue Wände in den Farben Tinten- oder Navyblau anzutreffen. Wenn du dich für eine solche Farbe entscheidest, kannst du auch hier helle Möbel und viele Pflanzen in den Raum stellen, damit das Dunkelblau den Raum nicht einengt.

Ready für eine Farbveränderung

Nun weisst du, welche Vorbereitungen für einen Wandanstrich wichtig sind und welche trendigen Wandfarben deinem Heim Gemütlichkeit verleihen - bereit für die Farbveränderung! Wir wünschen dir viel Spass bei der Malerarbeit und viele gemütliche Momente in deinem neu gestrichenen Zuhause!


Weiterführende Links:


Zurück zur Übersicht