Trotz Massenbesichtigung eine Zusage erhalten

Facebook Twitter Whatsapp

Du hast eine preiswerte Wohnung an guter Lage entdeckt? Dann solltest du dich schnellstmöglich um einen Besichtigungstermin kümmern. Vor allem in den Ballungszentren ist die Konkurrenz gross. Du musst damit rechnen, dass die Wohnung schnell vermietet wird. Mit diesen Tipps wirst du trotz Massenbesichtigung als Mieter ausgewählt.

Vor allem bei begehrten Wohnungen gehen unzählige Kontaktanfragen beim Vermieter oder der zuständigen Verwaltung ein. Deshalb wird gewöhnlich eine Massen- anstatt eine entspanntere Einzelbesichtigung durchgeführt. Damit du den Vermieter überzeugen und dich von der breiten Masse abheben kannst und eine Chance auf die Wohnung bekommst, solltest du folgende Punkte beachten.

Zuvor – Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Vor der Besichtigung solltest du die Wohnungsbeschreibung nochmals gründlich durchlesen. Überleg dir dabei, welche Unklarheiten du gerne direkt mit dem Vermieter klären möchtest. Zudem solltest du genügend Zeit für die Besichtigung einplanen – du weisst nämlich nicht, wieviele Personen tatsächlich anwesend sein werden und wie lange es dauert, um den Vermieter für ein persönliches Gespräch abzupassen. Sei gefasst auf Gegenfragen des Vermieters zu deinem Lebensumstand und deiner finanziellen Situation. Sollte es wirklich deine Traumwohnung sein, musst du schnell reagieren können. Deswegen ist es sinnvoll, die Bewerbungsunterlagen schon im Voraus zu vervollständigen und sogar dabei zu haben. Denk dabei an einen aktuellen Betreibungsregisterauszug, ein Bewerbungsschreiben, eine Passkopie und falls verlangt einen Arbeitsvertrag und einen Lohnausweis. Bei einer Wohnungsbewerbung geht es insbesondere um Schnelligkeit und Vollständigkeit/Richtigkeit der Angaben. Manchmal ist es sogar ratsam, das Formular direkt vor Ort auszufüllen und mit den Unterlagen direkt dem Vermieter/Verwalter zu übergeben.

Während – Zeig, dass du der Eine unter vielen bist

Der erste Eindruck zählt auch bei einer Massenbesichtigung. Sogar wenn du meinst, nur ein Interessent unter vielen zu sein. Achte darauf, pünktlich zu erscheinen. Ein gepflegtes Aussehen, Höflichkeit und Anstand unterstreichen deine Seriosität. Stelle in einem persönlichen Gespräch mit dem Vermieter Fragen zum Objekt und signalisiere dein Interesse. Es ist wichtig, dass du den persönlichen Kontakt suchst, damit du besser in Erinnerung bleibst. Es kann auch hilfreich sein, eine Begleitperson mitzunehmen, die in der Lage ist, deinen Wohntraum kritisch zu beurteilen. 

Danach – Einreichen & abwarten

Überlege dir, bevor du die Wohnung verlässt, ob du alle nötigen Informationen hast, die du für deinen Entscheid brauchst. So kannst du es vermeiden, wertvolle Zeit bis zum Abschicken deiner Bewerbung zu verlieren. Fülle anschliessend das Anmeldeformular mit deinen Personalangaben aus und reiche es online oder auf postalischem Weg mit den übrigen Bewerbungsunterlagen beim Vermieter oder der zuständigen Verwaltung ein. Nun ist Geduld gefragt… Vorsicht bei zu hartnäckigem Nachfragen! Das Telefon klingelt sehr häufig bei Verwaltungen, ein weiterer Anruf kann dann einer zuviel und für die Verwaltung ein Absagegrund sein. Je nachdem erwischt man aber auch genau den richtigen Zeitpunkt. Glück ist trotz allem der grösste Faktor bei der Wohnungssuche in den grossen Schweizer Städten. 
Falls aber doch eine Absage kommen sollte, nicht beleidigt sein. Schliesslich kämpfst du gegen viele Konkurrenten. Nutze die Chance und frage beim Vermieter oder der Verwaltung nach, ob sie gegebenenfalls eine ähnliche Wohnung zu vermieten haben. So hinterlässt du nicht nur einen zweiten, sympathischen Eindruck, sondern sparst dir vielleicht sogar eine weitere Massenbesichtigung und findest bald ein neues Zuhause.

Du hast deine Traumwohnung noch nicht gefunden? Dann nichts wie los! Unter www.flatfox.ch 🦊 findest du vielleicht dein neues Zuhause.

Zurück zur Übersicht