Einfach Dinge verstauen mit Selfstorage

Facebook Twitter Whatsapp

In anderen Ländern ist es schon gang und gäbe, dass man zusätzlich zur Wohnung eine Lagerräumlichkeit mietet, um die Dinge, die in der eigenen Wohnung keinen Platz finden, zu verstauen. Auch in der Schweiz gibt es immer mehr Anbieter von Selfstorage.

Mit der immer mobileren Gesellschaft steigt die Nachfrage langsam aber stetig. Selfstorage ist zum Grossstadt-Phänomen geworden, auch in Europa. Eine Lagerräumlichkeit bietet sich vor allem für Menschen in Übergangssituationen an. Bei einem Umzug, einem Sabbatical, einer Weltreise oder – weniger erfreulich – bei einer Trennung, entsteht die Notwendigkeit, seine Sachen unterzustellen.

Auf dem Markt gibt es bereits mehrere grosse Anbieter von Selfstorage. Drei davon möchten wir euch vorstellen.


placeB ist ein Schweizer Jungunternehmen, das den Selfstorage Markt neu denkt. Alle Prozesse sind digitalisiert und verleihen damit den Kunden ein sehr hohe Flexibilität. Das System, das unter anderem das Smartphone der Kunden zum Schlüssel macht, ist eine Eigenentwicklung und weltweit einzigartig. Im Unterschied zu anderen Anbietern hat sich placeB zum Ziel gesetzt, da präsent zu sein, wo die Leute auch wohnen und so einen sehr nahen Zugang zum Selfstorage zu bieten. Dies macht es für die städtische Bevölkerung sehr interessant. Alleine in der Stadt Zürich betreibt placeB 7 Standorte, unter anderem im Seefeld, beim Manesseplatz oder direkt am Stauffacher. Weitere Städte sind unter anderem: Bern, Winterthur, Luzern, St. Gallen oder Zug.

So funktioniert's:
Per App oder über die Website kann man sich mit einer praktischen Visualisierung des Platzes seinen idealen Lagerort aussuchen und buchen. Per sofort hat man mit dem Smartphone über die App Zugang zum Selfstorage und kann per Mausklick auch jemand anderem diesen Zugang geben. Vor Ort befindet sich ein Materialwagen für den Transport vom Auto bis zum Storage Abteil. Die Lagerräumlichkeiten sind 24/7 zugänglich, und durch die helle Beleuchtung und die Videoüberwachung auch sehr sicher. Die Raumgrösse kann jederzeit gewechselt und umgebucht werden, eine Kaution ist nicht nötig und es gibt keine Kündigungsfrist: Ein Vertrag kann auch noch am letzten Tag der Vertragsperiode gekündigt werden, bevor er sich automatisch um einen Monat verlängert. placeB bietet eine Bestpreis-Garantie.  
Grössen: 1 – 30 m²

placeB ist der ideale Anbieter für die urbanen freiheitsliebenden Kosmopoliten, die sich für nichts festlegen möchten.

Lagerraum mieten bei PlaceB


Zebrabox ist der Schweizer Marktführer im Bereich des Selfstorage. Es besteht bereits seit 1979 und war der erste Betreiber von Selfstorage in Europa. Zebrabox betreibt insgesamt 9 Standorte in Basel, Bern, Horgen, Lausanne, Schlieren, Spreitenbach, Therwil, Villeneuve und Zürich. In Zürich befinden sich die Standorte zum Beispiel in Oerlikon und Schlieren, in Bern oder Lausanne sind die Standorte aber auch direkt in den Zentren zu finden. Zebrabox bietet auch weitere Dienstleistungen an: Nebst der Lieferwagenvermietung, dem Verkauf von hochwertigem Verpackungsmaterial und der Warenannahme von Lieferungen, gehört auch die sichere Vernichtung nicht mehr aufbewahrungspflichtiger Dokumente, zum Service des Selfstorage Anbieters.

So funktioniert's:
Bei Zebrabox kann die entsprechende Box online gebucht werden. Hat man den Raum gebucht, erhält man einen Schlüssel, nach Wunsch auch mehrere für weitere Personen. Die Kündigungsfrist beträgt 14 Tage und man muss eine Kaution in der Höhe einer Monatsmiete leisten. Mit einem persönlichen Badge (oder Code) gelangt man in das Zebrabox Gebäude und kann den Alarm des Lagerraums selbstständig aus- und einstellen. Die Räumlichkeiten sind von 6 bis 22 Uhr zugänglich, auf Wunsch auch während 24 Stunden. Zebrabox bietet pro Standort einen Store Manager mit direkter Telefonnummer an, an den man sich bei Problemen oder auch zur Buchung wenden kann.
Grössen: 1 – 50 m²

Zebrabox eignet sich für diejenigen, denen es wichtig ist, beim Marktführer zu sein und denen die Möglichkeit der persönlichen Ansprechperson sehr wichtig ist.


Myplace ist ein internationaler, grosser Anbieter von Selfstorage mit 47 Standorten in Österreich, Deutschland und der Schweiz. In der Schweiz begrenzt sich das Angebot jedoch auf bald 3 Standorte im Grossraum Zürich (Binz, Oerlikon, Dietlikon-in Planung). Die einzelnen Standorte sind dafür sehr gross und bieten viele Möglichkeiten. Gestartet ist das Unternehmen vor 20 Jahren in Österreich. Das mittlerweile zu einem der grösssten europäischen Anbieter herangewachsene Unternehmen betreibt ausserdem einen spannenden Blog zum Thema «Platz» in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität.

So funktioniert's:
Auch bei Myplace kann das Lagerabteil online gebucht werden. Die Abteile sind während 7 Tagen von 6 bis 22 Uhr zugänglich. Beim Preis bieten sie eine Best-Preisgarantie an für Lagerräumlichkeiten in derselben Stadt. Ein sehr attraktives Angebot: bucht man eine Lagerräumlichkeit darf man einen Transporter bis zu 100km pro Tag gratis benutzen (Versicherung und Benzin müssen aber bezahlt werden). Oder noch besser eine Stunde Gratisumzugs- und Übersiedlungsservice mit LKW und 2 Helfern (Mindestmietdauer 3 Std) gratis und franko. Auch weitere Services wie Verpackungsmaterial, Entsorgung oder Paketannahme sind verfügbar. Die Kündigungsfrist beträgt 14 Tage. 
Grössen: 1 – 50 m²

Myplace eignet sich nur für diejenigen, die eine Lagerräumlichkeit im Raum Zürich suchen, und denen die Zusatzleistungen grad auch noch etwas bringen.
 


Das könnte dich auch interessieren:


Weitere Beiträge von Ursina


Flatfox News     Interviews     Schlauer Wohnen     Kundenmeinungen