Der Unterschied zwischen Maisonette-, Loft- und Attikawohnungen

Facebook Twitter Whatsapp

Maisonette- oder lieber Attikawohnung? Oder vielleicht ein Loft? Es gibt viele Wohnungstypen auf dem Immobilienmarkt. Damit du während der Wohnungssuche weisst, wonach du suchen sollst, helfen wir dir hier auf die Sprünge.

Bist du auf Wohnungssuche, dann ist es sehr hilfreich, wenn du über die verschiedenen Wohnungstypen Bescheid weisst. Schliesslich sollte dir klar sein, auf was für ein Bijou du dich bewirbst. Bestimmt hast du dich auch schon gefragt, was der Unterschied zwischen einer Penthouse- und einer Attikawohnung ist, in welchem Hausteil sich die Maisonettewohnung befindet und was das Loft so einzigartig macht.

Attika- und Penthouse-Wohnung – Ein und dasselbe

Eine Attika- bzw. Penthouse-Wohnung ist im Grunde genommen dasselbe. Einzig die Bezeichnung unterscheidet sich. Es handelt sich um eine auf das Dach eines Hauses aufgesetzte Wohnung, die meistens mit einer grossen Terrasse und einem fantastischen Ausblick überzeugt. Oftmals sind es luxuriöse Dachwohnungen. Dieser Wohnungstyp ist als eigenständige Bauform ab Beginn des 20. Jahrhunderts, vor allem aus Platzmangel in den Städten, entstanden. Die gleichzeitige Verbreitung des elektrischen Fahrstuhls begünstigte die Bauform, da man so mühelos auch in die obersten Etagen eines Wohnhauses gelangen konnte.

Hoch hinaus in der Maisonettewohnung

Wenn du lieber im obersten Teil des Hauses statt im Parterre wohnst, dann kannst du auch nach einer Maisonettewohnung Ausschau halten. Auch die Maisonettewohnung befindet sich meistens im obersten Geschoss und Dachstuhl eines Wohnhauses. Typischerweise ist die Maisonettewohnung auf zwei Stockwerke verteilt, die durch eine Treppe verbunden sind und besteht meist aus vielen, offenen Räume. Somit sind Maisonettewohnungen ein besseres Zuhause für Paare oder Singles, als für eine Wohngemeinschaft oder eine Familie.

Loftwohnung mit Industrie-Charme

Hohe Decken, grosse, offene Räume, die von allen Seiten zugänglich sind und Industrie-Charme beschreiben deinen Wohntraum? Dann solltest du dich nach einer Loftwohnung umschauen. Solche Wohnungen befinden sich meistens in alten, leerstehenden Hallen und Fabriken, die nun zu grosszügigen Wohnungen umfunktioniert werden. Der Ursprung der Loftwohnungen geht bis in die 40er Jahre zurück. Zu dieser Zeit wurden in New York und London derartige Leerstände zu günstigem Wohnraum mit Atelier-Charakter umfunktioniert. Das Konzept wurde anschliessend nach London, Berlin und Paris gebracht. Heute sind Loftwohnungen aufgrund der aufwendigen Renovierung und Modernisierung oft eher teure Objekte auf dem Immobilienmarkt.

Selbstverständlich gibt es viele weitere Wohnungstypen und Wohnformen. In unserem Glossar haben wir viele Begriffe aus der Immobilienbranche für dich erklärt, damit du immer bestens Bescheid weisst.


Das könnte dich auch interessieren:


Weitere Beiträge von Selina


flatfox News     Interviews     Schlauer Wohnen     Kundenmeinungen