Die Wünsche und das Verhalten von Wohnungssuchenden

In den Kundenumfragen des 3. Quartals 2019 eruierten wir die wichtigsten Aspekte eines Inserats aus Sicht der Wohnungssuchenden. Ausserdem widmeten wir uns den Verhaltensweisen unserer Kunden während der Wohnungssuche und verzeichneten erneut eine Steigerung der Kundenzufriedenheit.

Wohnungssuchende möchten insbesondere Küche und Badezimmer sehen

In der letzten Umfrage haben wir die Interessenten gefragt, wie wichtig ihnen die verschieden Angaben im Inserat sind. Insbesondere die Fragen nach der Bebilderung sind relevant für die Optimierung unseres Bilderkennungssystems. Diese steht seit dem vergangenen Quartal im Fokus unseres Technik-Teams. Daraus erhoffen wir uns einen höheren Qualitätsstandard der einzelnen Inserate, sowie die Reduktion des manuellen Aufwands unseres Teams. Während einzelne Befragte am liebsten auf keine Angaben verzichten würden, war sich der Grossteil jedoch einig. Aufnahmen von Küche und Badezimmer sind die wichtigsten. Dagegen ist die Aussenansicht sowie die Aussicht verzichtbar.

Den Inserenten ist fliessende Kommunikation wichtig

Aus Sicht der Inserenten interessierten uns die Erfahrungswerte über die Kontaktanfragen der Interessenten. Die Reaktionen von Inserenten über das Verhalten von Wohnungssuchenden gaben uns den Anstoss, die Verhaltensweisen genauer anzuschauen. Es zeigte sich, dass das Ausbleiben von Antworten der Interessenten die Inserenten am ehesten enttäuscht. 
Während uns die Bildoptimierung und die Verhaltensweisen unserer Kunden weiterhin beschäftigen, fokussieren wir uns im letzten Quartal dieses Jahres zudem auf die Interaktion zwischen Mieter und Vermieter sowie die Funktionen unseres Messengers.

Die Kundenzufriedenheits des 3. Quartals

Im dritten Quartal des Jahres 2019 (Index = 153) ist die Kundenzufriedenheit im Vergleich zum vergangenen Quartal (Index = 127) gestiegen. Die Steigerung ist bei den Inserenten sowie Interessenten zu verzeichnen. Über diese Entwicklung sind wir sehr erfreut und gleichzeitig erstrebt unseren Service sowie unsere Produkte weiterzuentwickeln, um die Zufriedenheit unserer Nutzern weiterhin zu gewährleisten.


Methode: Flatfox misst die Nutzerzufriedenheit indem per E-Mail nach deren Weiterempfehlungswahrscheinlichkeit von 0 (unwahrscheinlich) bis 10 (äusserst wahrscheinlich) gefragt wird. Die Methode des Net Promoter Scores (NPS) wurde ursprünglich von Fred Reichheld entwickelt und 2003 im Harvard Business Review publiziert. Flatfox ermittelt den Net Promoter Score der Nutzer quartalsweise seit 2018 (jährlich seit 2016). Insgesamt wurden über 9’000 Kundenrückmeldungen verarbeitet und ausgewertet. Der Net Promoter Score wurde per Q1 2018 auf 100 normiert. 


Das könnte dich auch interessieren:


Flatfox News     Interviews     Schlauer Wohnen     Kundenmeinungen