Auswandern und sich von Familie, Job und Wohnung trennen?

Facebook Twitter Whatsapp

Gute 38% der Befragten unserer Instagram-Community träumen davon auszuwandern und die Welt zu entdecken. Mehr als ein Drittel der Befragten kündigt ihre Wohnung dabei aber nicht, sondern vermietet sie unter.


Unter dem Titel «Ab ins Ausland!» haben wir unserer Instagram-Community vergangene Woche Fragen rund ums Auswandern gestellt. Wir wollten von den Befragten wissen, ob sie auswandern möchten, welches der ausschlaggebende Grund für einen Umzug ist und ob sie ihre Wohnung kündigen oder doch untervermieten.

Mehr als ein Drittel der Community möchte auswandern

Im Jahr 2018 verzeichnete das Bundesamt für Statistik 760’200 Auslandschweizer und -schweizerinnen. Insbesondere die pensionierten Eidgenossen zieht es ins Ausland, am liebsten nach Frankreich. Unsere Befragung zeigt, dass gut 38% unserer Instagram-Community ebenfalls vom grossen Abenteuer und dem Umzug ins Ausland träumt.

AuslandschweizerInnen – BFS Statistik der Bevölkerung und der Haushalte, Auslandschweizerstatistik ©BFS 2019 AuslandschweizerInnen – BFS Statistik der Bevölkerung und der Haushalte, Auslandschweizerstatistik ©BFS 2019


Mehr Sonne und weniger Stress – deshalb wandert ihr aus

Es gibt viele Gründe, die fürs Auswandern sprechen könnten: bessere Löhne und Jobchancen, fairere Arbeitsbedingungen, ein besseres Klima, die Liebe oder Hoffnung auf ein besseres Leben. Unsere Community ist sich bei dieser Frage alles andere als einig. Für die Hälfte der Befragten ist das Wetter einen Grund für einen Umzug ins Ausland, für die anderen fünfzig Prozent der vermeintlich geringere Stress. Die Gründe, weshalb die Befragten trotzdem noch in der Schweiz zuhause sind, sind völlig verschieden. Während die einen die Stabilität, Sicherheit, die Nähe zur Familie und den Lifestyle in der Schweiz sehr schätzen, fehlt es den anderen an Mut, diesen Schritt zu wagen. 

Die Wohnung untervermieten statt kündigen

Ganze 37% der Befragten wollen ihre Wohnung, mit dem Ziel auszuwandern, nur untervermieten und beim Umzug nicht gleich kündigen. Ein sicheres Standbein in der wunderschönen Heimat ist also doch nicht wegzudenken.
Übrigens, solltest du dir Gedanken über die Untermiete deiner Wohnung machen, in unserem Blogbeitrag erfährst du, auf was du dabei achten solltest. 

Vielen lieben Dank für eure Teilnahme an unserer Instagram-Umfrage!😍🙏 Macht fleissig weiter so und sagt uns, was ihr denkt. Und wenn ihr etwas Bestimmtes von unserer Community wissen wollt, dann lasst es uns wissen!


Das könnte dich auch interessieren:


flatfox News     Interviews     Schlauer Wohnen     Kundenmeinungen