Pendlerübersicht für Stäfa

Eine Übersicht für alle Pendler und Vielfahrer ab Stäfa

Nicht jeder mag das Pendeln mit dem Öffentlichen Verkehr. Verständlich, wenn man an die unerwarteten Verspätungen oder die völlig überfüllten Züge denkt. Doch auch diejenigen, die das Privatauto nutzen, müssen mit Verspätungen und Stau rechnen. Die einen bevorzugen den ÖV, die andern ihr Privatauto. Wir haben hier eine Übersicht für alle Pendler und Vielfahrer zusammengestellt.

 


Die Stadt Stäfa liegt am oberen rechten Zürichseeufer und ist für den Öffentlichen Verkehr gut erschlossen. Die Vorläuferin der S-Bahn Zürich, die rechtsufrige Zürichseebahn von Zürich über Meilen nach Rapperswil, erhielt bereits in den 1960er Jahren einen Taktfahrplan. Auch heute ist die Stadt in regelmässigen Zeitabständen zu erreichen. Die Gemeinde verfügt über zwei Bahnstationen, Stäfa im unteren Haslenbach und Uerikon. Die Linie S7 verkehrt von Winterthur über Zürich HB nach Rapperswil und bedient die beiden Bahnhöfe der Stadt. Ausserdem wird die Stadt von sechs verschiedenen Buslinien, betrieben durch die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland, bedient. Zusätzlich zum Bahn- und Busverkehr verfügt die Stadt über zwei Anlegeplätze auf dem Zürichsee, von wo aus die Schiffe der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft die Linie Zürich Bürkliplatz – Rapperswil fahren. 
Für diejenigen, die mit dem Privatauto unterwegs sind, ist die Hauptstrasse 17 die beste Nord-Süd-Verbindung. Sie führt vom Kanton Aargau durch das Zürcher Unterland bis ins Zentrum der Stadt Zürich und verbindet die gesamte rechte Seeseite.


Übersicht «Städte der Schweiz» | Weiter zu Stäfa durch die Kamera