Opfikon durch die Kamera

Opfikon in Bildern

Während unserem Besuch in dem Städtchen haben wir ein Paar Fotos gemacht, die wir dir keinesfalls vorenthalten möchten. Vielleicht überzeugen Sie ja sogar und Opfikon wird zu deinem neuen Zuhause. 


Der Wegweiser auf dem “Dorfplatz” in Opfikon ist schon etwas älter, aber er zeigt uns, dass Opfikon nahe bei den Nachbargemeinden liegt. Nur zwei Kilometer trennen die Stadt von Kloten – das gilt für Radfahrer.


Die Wirtschaft zum Stübli im Dorf von Opfikon erinnert an eine wahre Besenbeiz auf dem Land. Sie wird als Hobby geführt und verfügt über einen Innenbereich, sowie ein wunderschönes und gemütlich hergerichtetes Gärtchen. Die Dorf-Idylle kann im Stübli ausgiebig genossen werden. 


Das erste Schulhaus ist aus dem Jahr 1779. Das Gebäude diente während 66 Jahren als Schulhaus für fast 70 Kinder. Nachdem es als Schulhaus gedient hatte, war es ein Arrestlokal und beinhaltete Armenwohnungen. 


Zum Staunen bringt die Besucher des “Dorfkerns” von Opfikon oftmals die öffentliche Toilette in Opfikon. Sie befindet sich in einem Anbau an einen Stall. Direkt neben dem Miststock...


Der Turm von Opfikon der sogenannte “Chappele Turm” gehörte früher zu einer Kapelle. Nach dem grossen Dorfbrand im 18. Jahrhundert wurden Kapelle und Turm vom Feuer zerstört. Der Turm wurde jedoch wieder aufgebaut wegen seiner Uhr und der Glocke. Seither steht der Turm alleine. 


Übersicht «Städte der Schweiz» | Weiter zu Insider Tipps Opfikon