Uster durch die Kamera

Uster in Bildern

Wir haben nicht nur die Verbindungen mit den Öffentlichen Verkehrsmittel von Zürich nach Uster getestet, sondern die Zeit auch gleich genutzt und ein paar Fotos von der Stadt am Greifensee gemacht. Lass dich von den Impressionen inspirieren, vielleicht wird Uster ja bald zum neuen Wohnort.

Bahnhof Uster Bahnhof Uster


Der Bahnhof Uster ist bestens an das Öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen. Innert wenigen Minuten erreicht man Zürich und die Agglomeration. Die Regionalbusse verkehren direkt ab dem Bahnhof an der übersichtlich organisierten Busstation.


Die reformierte Kirche liegt knapp unter dem Schlosshügel. Die grossen Säulen vor dem Eingangsbereich der Kirche erinnern an einen antiken, griechischen Tempel. Die Kirche ist als Kraftort bekannt.


Das Schloss Uster liegt auf dem Schlosshügel wenig oberhalb der Kirche. Von da aus bietet sich eine wunderschöne Aussicht über Uster und den Greifensee bei einem Kaffee im Schlossrestaurant. Die ältesten, heute noch sichtbaren Teile der früheren Burg, führen bis ins Jahr 1200 zurück. Da diente das Schloss als Burg und Kraftort neben der Kirche.


Das Kino mit Bar “qtopia” an der Brauereistrasse zeigt regelmässig Filme für Jung und Alt. Acht Mal im Jahr findet das Sonntagsmatinée mit Gästen, ein Film mit anschliessender Diskussion statt. Speziell bietet das Kino ausserdem jeden letzten Montag im Monat auch am Nachmittag eine Kinovorstellung für Menschen mit Lebenserfahrung, die die Zeit haben, sich nachmittags ins Kino zu setzen.


Die meisten Abteilungen der Stadtverwaltung finden sich direkt im Stadthaus. Entworfen wurde das Gebäude vom Architekten Bruno Giacometti, Mitglied der weltberühmten Künstlerfamilie Giacometti aus dem Bergell, der das Stadthaus im Juni 1962 mit seiner Rede einweihte. 


Der Kreiselbrunnen befindet sich beim Einkaufszentrum “Uster77” und wurde vom Architekten Oliver Schwarz als visuelles Wasserspiel geplant. Er verbindet die Zürcherstrasse mit der Post- und der Seestrasse und wurde im Sommer 1997 eingeweiht.


Der Stadtpark Uster gilt als grösste Grünanlage im Zentrum der Stadt und liegt entlang des Aabaches. Der idyllische Weiher und Kanal deuten auf die Überbleibsel der letzten Bamwollspinnerei-Gründung mit Wasserkraftnutzung hin. Der Park verfügt über eine kleine Beiz und einen grossen Spielplatz für Kinder. Entlang des Weihers laden viele Bänke für ein paar ruhige Minuten der Entspannung ein.


Die Kawamata-Brücke besteht aus schwimmenden Balken, Latten und Leisten und erinnert an einen Biberbau. Die Brücke verbindet das Nord- mit dem Südufer des Zwellweger-Weihers und wurde von Tadashi Kawamata realisiert.


Der Ustertag-Gedenkstein erinnert an den 22. November 1830 als rund 10’000 Menschen auf den Ustermer Zimikerhügel strömten und friedlich gegen die Bevormundung der Landschaft durch die Stadt demonstrierten. Der Gedenkstein liegt direkt hinter dem Friedhof Uster umgeben von der Natur und einzelnen Wohnhäuser.


Die Schifflände Niederuster ist Abfahrts- und Ankunftshafen des Kursschiffes, das Niederuster und Maur verbindet. Ausserdem finden ab der Schiffslände Niederuster erlebnisreiche Rundfahrten auf dem Greifensee stadt. Ein kleines Self-Service Restaurant direkt am Hafen lädt jedermann zu einem kurzen Stopp nach einem Spaziergang entlang des Greifensees ein.


Übersicht «Städte der Schweiz» | Weiter zu Insider Tipps Uster