Wallisellen durch die Kamera

Wallisellen in Bildern

Wir haben nicht nur die S-Bahnverbindungen nach Wallisellen getestet sondern uns in der Stadt zwischen der Glatt und dem Harwald umgeschaut. Dabei haben wir ein, zwei Impressionen für euch festgehalten. Wer weiss, vielleicht überzeugen sie dich ja von Wallisellen und die Stadt wird dein nächster Wohnort.


Der Bahnhof Wallisellen befindet sich mitten im Stadtzentrum und gilt als Knotenpunkt des mittleren Glattal. Er wird von der S-Bahn, der SBB, diverser Tramlinien und dem 12er Tram angesteuert. Hinter dem Bahnhof befindet sich eine Park-and-Ride-Anlage für den motorisierten Verkehr.


Die reformierte Kirche Wallisellen wurde 1908 von den Architekten Bischoff und Weideli realisiert. Sie ist das Ende der steilen Kirchstrasse und bildet eine Achse hin zum Bahnhof Wallisellen.


Die steile Kirchenstrasse verbindet den Bahnhof im Stadtzentrum direkt mit der evangelisch reformierten Kirche am Ende der Strasse.


Das Ortsmuseum Wallisellen befindet sich seit 2002 in einem der ältesten Häuser von Rieden. Es ist in einem Bauernhaus, das anfangs des 17. Jahrhunderts errichtet wurde, angelegt. Eine vielfältige Ausstellung von historischem Film- und Anschauungsmaterial zeigt einen Querschnitt durch die Geschichte Wallisellens. Das Museum hat jeden ersten Sonntag im Monat seine Türen für Gross und Klein geöffnet. Der Eintritt ist frei.


Der Turm von Rieden ist ein Unikat und das Wahrzeichen Wallisellens schlechthin. Der Turm verfügt nämlich über keinen Kirchenraum, wie für das Baujahr 1866 sonst eigentlich üblich war. Die Funktion des Turmes ist es lediglich, die Glocke und die Uhr zu tragen. Die Bauern konnten früher während der Arbeit auf dem Feld die Zeit am Turm ablesen. Allerdings gab es damals nur einen Stundenzeiger. Der Minutenzeiger kam erst bei den Renovationen im 20. Jahrhundert dazu.


Der Blick in die Stadt zur Zeit der Abenddämmerung zeigt die charmante Seite des Städtchens. In der Ferne steht das Glattzentrum, wo bestimmt jeder Shopping-Begeisterter glücklich wird. Über 100 Einkaufsläden und diverse Restaurants und Bars befinden sich im Glattzentrum.


Das Doktorhaus in Wallisellen wurde 1733 im Stil eines typischen Zürcher Landhaus erbaut. Zu dieser Zeit war es bekannt als das stattliche Gasthaus Zur Linde. Über 100 Jahre später wurde es von einem Arzt aufgekauft und zum Doktorhaus. Die gegründete Genossenschaft zum Doktorhaus baute das Gebäude 1975 zum Restaurant mit Kongresszentrum um.


Übersicht «Städte der Schweiz» | Weiter zu Insider Tipps Wallisellen