Fun Facts zu St. Gallen

Hast du gewusst, dass... 

... die Herstellung der berühmten St. Galler Bratwurst schon 1438 von der Metzgerzunft beschrieben wurde? Echte St.Galler geniessen ihre Bratwurst mit einem Bürli, aber bitte ohne Senf. Heute gehört sie zu den populärsten Schweizer Fleischerzeugnissen und gilt als die Grill- und Bratwurst der Schweiz. 

... wenn man in St. Gallen einen Fladda bestellt, man ein Stück Wähe bekommt?

... es fast unmöglich ist, ein Bündel Spaghetti zu zerbrechen? Jedes einzelne geht wunderbar, aber zusammen sind sie stärker. Das ist die Symbolik im St. Galler Wappen.

... St.Gallen vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert die Hochburg der Stickerei war? Reiche amerikanische Kaufleute reisten eigens für die edlen Stoffe in die Ostschweizer Metropole. Noch heute stammt ein halbes Prozent der Weltproduktion an Textilien aus St.Gallen. Grosse Designer wie Chanel oder Dior verarbeiten St.Galler Stickereien und kaum eine bedeutende Modenschau in Paris, Mailand oder New York geht ohne St. Galler Stickerei über die Bühne. Getragen werden die Kreationen von zahlreichen prominenten Persönlichkeiten wie Michelle Obama, Adele oder Madonna.

... sich St. Gallen im Gebiet der flachen mittelländischen Molasse befindet? Grosse Teile der Stadt befinden sich auf unstabilem Torfboden mit grossem Grundwasseranteil. Viele Gebäude in der Innenstadt (darunter der Bahnhof und die Hauptpost) wurden deshalb auf Pfählen aus Eichenholz gebaut.

... der Fussballclub FC St. Gallen (FCSG) der älteste noch bestehende Fussballclub der Schweiz und sogar Kontinentaleuropas ist? Er wurde am 19. April 1879 gegründet und ist der ganze Stolz der St. Galler. 

... die beliebten Badeseen Drei Weiheren im 17. Jahrhundert künstlich angelegt wurden, um die Wasserversorgung der Textil-Bleichen und Feuerwehren zu gewährleisten? Schon bald wurde dieses Ausflugsziel allerdings von der Bevölkerung zum Baden und Erholen genutzt. Früher badete man bei den Drei Weiheren noch strikt geschlechtergetrennt, was an den Namen heute noch zu erkennen ist: Altmannenweier, Eichweier, Frauenweier (Chrüzweier), Buebenweier und Mannenweier.


Wohnungen in St. Gallen

Zurück zur Pendlerübersicht | Wohnen in Bern | Weiter zu Insider Tipps & Events