Insider Tipps für St. Gallen

Tipps von St. Gallerinnen und St. Gallern

Trinken St. Gallen

Einstein Bar

Very classy Bar, die zum Hotel Einstein gehört und ein sehr authentisches Hotelbar-Ambiente aufweist. Die Cocktails sind extra-klasse, es werden sogar Cocktail-Workshops angeboten. Im zugehörigen Fumoir kommen Zigarrenfreunde auf ihre Kosten. Für Freunde der gepflegten Barkultur ein Muss!
www.einstein.ch/essen-trinken/einstein-bar.html

 

Kaffeehaus St. Gallen

Im Kaffeehaus St. Gallen gibt es laut zahlreicher Stimmen den besten Kaffee der Stadt! Das unkomplizierte und freundliche Ambiente lädt zum Sitzenbleiben ein. Am Abend wird das Kaffeehaus manchmal zum Kulturhaus mit Konzerten im kleinen Rahmen.
https://kaffeehaus.sg/

 

Südbar

Die aktuellen Betreiber der Südbar sind erst zwei Jahre am Werk, aber in dieser Zeit hat sich die Bar zu einem familiären fixen Treffpunkt in der Barszene St. Gallens entwickelt. Von früh bis spät ist man gut aufgehoben, am Abend ist das vielfältige Konzert- und DJ-Programm hervorzuheben. Und das alles mitten im Zentrum St. Gallens.
https://suedbar.ch/

 

Essen

Restaurant LOKAL (Lokremise)

Das Restaurant der Lokremise ist ein Begegnungsort für alle und versprüht dank der Industrieatmosphäre grossstädtischen Charme. Die langen Öffnungszeiten und die fairen Preise laden zum Verweilen und Diskutieren ein – Studierende der Hochschule sind anzutreffen genauso wie Geschäftsleute und Kulturfreunde. Am Sonntagvormittag gibt es ein grosses Brunchbuffet, unbedingt ausprobieren!
www.lokremise.ch/restaurant.html

 

Schwarzer Engel

Gemäss Insidern treffen sich Heimweh-St.Galler immer nach der Familienweihnacht am 24. Dezember noch zu einem Drink im Schwarzen Engel. Das Lokal befindet sich im sogenannten Bermudadreieck, neben zahlreichen weiteren Bars. In der alternativen Stube, das ein Ort für alle sein will, gibt es aber auch ein sehr leckeres Frühstück und feine Mittags- und Abendmenus zu sehr fairen Preisen. Für Nachtschwärmer gibt es nach 22 Uhr sogar noch eine kleine Karte mit Snacks zum «Bödele». Es werden der Möglichkeit nach biologische und regionale Produkte verwendet.
www.schwarzerengel.ch

 

Lagerhaus

Im Restaurant Lagerhaus, architektonisch reizvoll im ehemaligen Zollfreilager St. Gallens situiert, dreht sich alles ums Fleisch. Der Buchenholzgrill im Restaurant macht es möglich, Fisch und Fleisch in ursprünglichster Form zuzubereiten. Im Sommer lädt der Hinterhof zum dinieren al fresco ein. Ein Gedicht sind auch die kunstvoll angerichteten Desserts. 
www.restaurantlagerhaus.ch

 

Restaurant Barz

Gemäss Gault Millau ist das Barz ein Glücksfall für St. Gallen, es hat es nach nur fünf Monaten in den bekannten Führer geschafft. Der Chefkoch Markus Schenk, der aus dem Südtirol stammt, serviert eine von den Bergen inspirierte Küche mit Slow-Food-Produkten. Am Mittag werden günstige Mittagsmenus serviert, am Abend lockt eine monatlich wechselnde kleine aber sehr feine Abendkarte. Das sehr schmuck dekorierte Lokal befindet sich in der Nähe des Stiftsbezirks und ist alleine eine Reise nach St. Gallen wert!
barz.ch

 

Kunst und Architektur

Stadtlounge – Roter Platz

Im Einkaufs- und Büroviertel Bleichi lädt das öffentliche Wohnzimmer der weltweit bekannten Schweizer Künstlerin Pipilotti Rist zum Verweilen ein. Der mit rotem Gummigranulat überzogene Platz, der mit kunstvollen Leuchten beleuchtet wird, gehört bereits seit 2005 zum «Inventar» der St. Galler Innenstadt. 
www.myswitzerland.com/de-ch/erlebnisse/stadtlounge-roter-platz

 

Kunsthalle St. Gallen

Die Kunsthalle St. Gallen, das grösste der kleineren zeitgenössischen Ausstellungshäusern der Schweiz, wie sie sich selber augenzwinkernd bezeichnen wurde bereits 1985 gegründet und beschrieb sich ursprünglich als ein Ort, an dem mit künstlerischen Aussagen auf städtebaulich umstrittene Situationen reagiert wird. Aktuell sieht sich das Haus aber eher als Plattform für das künstlerische Schaffen und als Ermöglicher für die lokale zeitgenössische Kunst, inklusiv der internationalen Vernetzung.
www.kunsthallesanktgallen.ch

 

Lokremise

Die zeitgenössische bildende Kunst nimmt im Kunst- und Kulturhaus Lokremise eine tragende Rolle ein. Es ist ein Satellit des Kunstmuseums St. Gallen und zeigt oft grossformatige zeitgenössische Kunstwerke im grosszügig dimensionierten Raum in der Architekturperle Lokremise. Ein Ausflug wert!
www.lokremise.ch/kunst/austellungen-events/

 

Theater St. Gallen

Im Theater St. Gallen kann man sich drei verschiedene Sparten zu Gemüte führen: Schauspiel, Oper und Tanz. Es gilt als das älteste bestehende Berufstheater der Schweiz. Im Jahr 2018 hat das Stimmvolk der Sanierung des in die Jahre gekommenen Gebäudes zugestimmt, die Sanierung wird bald in Angriff genommen. Danach soll das Theater noch mehr zu einem Begegnungsort werden. Im Moment geniesst es Anerkennung als Austragungsort von vielen Ur- und Erstaufführungen, insbesondere mit zeitgenössischen Inhalten, was nicht immer bei allen gleich gut ankommt.
www.theatersg.ch

 

Stiftsbibliothek St. Gallen

Die Stiftsbibliothek St.Gallen ist die älteste Bibliothek der Schweiz und eine der grössten und ältesten Klosterbibliotheken der Welt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Jedes Jahr besuchen über 130'000 Menschen den Barocksaal der Bibliothek und die jährlich wechselnden Ausstellungen. Die Bibliothek wird zudem von Forschern aus der ganzen Welt genutzt. Die ganz alten gedruckten Bücher können in der Präsenzbibliothek angeschaut werden, Bücher mit Publikation nach 1900 kann man sogar ausleihen. Einmal im Leben muss man die Stiftsbibliothek besucht haben.
www.stiftsbezirk.ch/de/stiftsbibliothek/

 

Palace

Foto: Dani Fels

Neben der Grabenhalle ist das Palace das zweite grosse Konzertlokal St. Gallens mit Ausstrahlung über die Stadt- und Kantonsgrenzen hinaus. Das Palace spürt mit einem vielseitigen Musikprogramm popkulturelle Strömungen, interessante Nischen und überraschende Klänge auf und hat schon manchem Besucher unvergessliche Konzertmomente beschehrt. Für die schweizweit bekannte Mundart-Band Stahlberger ist es sozusagen der Geburtsort. Zwischen der Grabenhalle und dem Palace gab es nun lange einen Parkplatz. Dieser wird dank einer Parkgarage nun frei und wird von den beiden Lokalen in Beschlag genommen.
www.palace.sg

 

Wohnen der Zukunft

Projekt Zukunft St. Galler Innenstadt

Zurzeit konzipieren und erarbeiten verschiedene Organisationen, Institutionen, Verbände und weitere Anspruchgruppen zusammen mit der Stadt St.Gallen Lösungen für momentane Entwicklungen der St.Galler Innenstadt. Die zentrale Frage dabei ist, wie diese angesichts des Strukturwandels geeigneter gestaltet und belebt werden kann.
Innerhalb dieses Partizipationsprojekts wirken die Teilnehmenden direkt an der Erarbeitung eines Zukunftskonzepts inklusive einer neuen strategischen Ausrichtung mit Umsetzungsmassnahmen mit. Ziel ist es, attraktive Erlebnis- und Aufenthaltsorte zu schaffen.
www.stadt.sg.ch/home/wirtschaft-arbeit/zukunft-st-galler-innenstadt/projektbeschrieb.html


Wohnungen in St. Gallen

Zurück zu Städte der Schweiz | Wohnen in Bern | Weiter zu St. Gallen in Zahlen